Direkt zum Inhalt springen
Direkt zum Inhalt springen

Herzlich willkommen!

 

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Protestantischen Kirchengemeinden Eppstein und Flomersheim!

Die beiden Kirchengemeinden gehören zur Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) und dort zum Dekanat Frankenthal. Sie finden uns also in der Rheinebene, dem "Gemüsegarten Deutschlands", nicht weit entfernt von der  Deutschen Weinstraße und dem Pfälzer Wald.

Mit rund 810 Gemeindegliedern in Eppstein und rund 910 Gemeindegliedern in Flomersheim gehören wir zu den kleineren Gemeinden unserer Landeskirche.

Nichtsdestotrotz lohnt es sich bei uns vorbeizuschauen: auf der Website, aber auch natürlich persönlich!

Die Christuskirche Eppstein prägt mit ihrem markanten Turm seit 1905 das Ortsbild, während die wehrhafte Stephanuskirche Flomersheim mit mittelalterlichen Wurzeln etwas versteckt im Ortskern zu finden ist. Dort findet sich auch das Evangelische Gemeindehaus.

Seien Sie herzlich eingeladen!

Oliver Jaehn, Pfr.

Katharina Jaehn, Pfrn.

 

 

 

 

 

NEU

Aktuelles

* Aufgrund der aktuellen Lage entfallen bis auf weiteres alle Gruppen und Kreise und auch die Gottesdienste.

Wir verweisen auf die Gottesdienste, sonntags, 9.30 Uhr im ZDF.

* Wenn Sie ein seelsorgerliches Gespräch wünschen oder Hilfe brauchen, melden Sie sich gerne im Pfarramt: Tel.: 06233 / 50068 oder pfarramt.eppflo(at)nospamevkirchepfalz.de

 

* Abendliches Hausgebet:

jeden Abend 19.00 Uhr - Wir halten uns fern und sind für einander da - Licht der Hoffnung!

Wir laden Sie ein, an jedem Abend um 19.00 Uhr einer Initiative von Pfr. Ingmar Mabaych aus dem Odenwald zu folgen: "Wir halten uns fern und sind für einander da - Licht der Hoffnung!"

Dazu werden um 19.00 Uhr die Glocken der evangelischen und katholischen Kirchen einladen. (In der Eppsteiner Christuskirche können die Glocken z.Z. wegen der Umbauarbeiten leiter nict erklingen.)

Entzünden Sie jeweils um 19.00 Uhr ein Licht / eine Kerze je nach Möglichkeit gut sichtbar in einem Fenster. Voneinander getrennt können wir uns im Gebet vereinen und damit nicht nur Veranstaltungen und Begegnungen absagen, sondern auch gestalten, wie wir füreinander da sein können und miteinander und mit Gott verbunden bleiben.

Dazu können Sie hier einen Ablauf, Texte und Impulse für das Gebet herunterladen.

Dies kann natürlich jede/r für sich ausbauen z.B. mit einem Kreuz, das man an die Kerze stellt, mit einem persönlichen Gebetsbuch, mit Musik, mit Singen  ...

Eininge haben uns Bilder Ihrer Kerze zugemailt, um die Aktion noch sichtbarere zu machen. Sehen Sie hier!

 

* Eppsteiner Bürgerinitiative – Gemeinsam für einander da sein

In Eppstein bietet eine Bürgerinitiative organisierte Hilfe bei Einkäufen und Besorgungen älterer oder kranker Menschen an, die keine familiäre Unterstützung haben. Weiter Informationen hier !

* Andacht des Kirchenpräsidenten Christian Schad hier

* Zur Auswirkung der Corona-Krise auf das kirchliche Leben

 

* Tägliche online-Andachten aus dem Kirchenbezirk Grünstadt: